Neueste Artikel

Besprechung: Zerstörerisches Wachstum

Handbuch über Missionslehren und Gemeindebewegungen

Als dieses Buch in 2012 in der ersten Auflage erschien, erzeugte es einige Spannungen zwischen Brüdern. Manche geistlichen Leiter sahen sich zu Unrecht als Unterstützer „falscher Missionslehren“ und „verweltlichter Gemeindebewegungen“ genannt. Es gab und gibt Verlage, die dieses Buch deswegen nicht vertreiben. Inzwischen liegt das Buch in der dritten und leicht überarbeiteten und deutlich erweiterten Auflage vor.

Die aktuelle Auflage bringt es auf fast 550 Seite und bietet ein nützliches Nachschlagewerk, um sich über unter Evangelikalen ausbreitende, neue (oder wieder „entdeckte“) Missionslehren zu informieren. Der Autor beginnt mit den frühen ökumenischen Missionsbewegungen, kritisiert falsche Reichsgotteslehren, übertriebene Kontextualisierung und geht auf die „Missionale Gemeinde“ ein. Das Buch endet mit einem Appell (Wir brauchen bibeltreuen Gemeindebau!) und einem umfangreichen Anhang.

Auf vielen Seiten nennt er Namen und Werke, die sich von den „neuen Missionslehren“ vereinnahmen lassen haben und diese weiter verbreiten. Stückweise oder auch im umfassenden Maße. Neben vielen unbekannten tauchen viele vertraute Namen und geschätzte Personen auf.

Der Autor Rudolf Ebertshäuser ist bekannt für seine warnenden und mahnenden Schriften. Dabei neigt er nicht zur Menschenfurcht, legt den Finger dort in die Wunde wo es weh tut. Auch, oder gerade wenn es persönlich bekannte und liebe Geschwister sind, bei denen eine ungute Entwicklung und Tendenz zu beobachten ist.

Kritiker werfen ihm vor, dass er manchmal verallgemeinert und sich zu sehr auf die negativen Entwicklungen konzentriert. Und tatsächlich muss er sich diesen Vorwurf meines Erachtens machen lassen.

Auf der anderen Seite bin ich Rudolf Ebertshäuser dankbar für die große Sorge um die Gemeinde, die aus vielen Zeilen deutlich herauszulesen ist. Man muss sicher nicht jedem seiner Kritikpunkte in Gänze zustimmen. Aber die grundsätzliche Kritik ist nach Prüfung anhand der Bibel unumstößlich. Das Missionsverständnis unter den Evangelikalen ändert sich seit geraumer Zeit massiv.

Viele junge Evangelikale von heute sind politisch korrekten, weltlichen Sozialreformern näher als ihren evangelikalen Eltern und Großeltern. Diese Entwicklung konnte geschehen, da schon vor Jahrzehnten falsche Weichenstellungen erfolgt sind.

Ebertshäusers Anliegen ist es, Pastoren, Prediger und Verantwortliche zu erreichen, und Korrekturen vorgenommen werden. In diesem Sinne wünsche ich, dass dieses Werk in den Debatten berücksichtigt wird, und ein Anstoß für erforderliche Korrekturen wird.

Das Buch ist bei Edition Nehemia erschienen und kostet 17,90 EUR.

Tipp: Niemals allein – Samuel Lamb

Ein Buch von Ken Anderson

Das Buch Niemals allein – Samuel Lamb von Ken Anderson erzählt eine überaus beeindruckende wahre Geschichte über die Entstehung einer großen Gemeinde in dem von Kommunisten regierten China.

Man kann die Geschichte dieses mutigen Chinesen nicht lesen, ohne davon unberührt zu bleiben. Es ist einfach erstaunlich, wie Samuel Lamb trotz Verfolgung und 20 Jahren Gefängnis an seinem Glauben festhält. Die Kommunisten tun ihr Möglichstes, um ihn umzuerziehen. Jeden Abend nach stundenlanger, schwerer körperlicher Arbeit muss er sich wiederum stundenlang ihr kommunistisches Propaganda anhören. Doch alles ohne Erfolg! Samuel Lamb bleibt seinem Gott treu! Dabei entsteht die Frage: Wie hat er das geschafft? – Ohne Bibel, ohne Glaubensgeschwister, die ihn ermutigen und ohne Gottesdienste, die ihn im Glauben stärken? Möglich war es ihm nur aufgrund seiner engen Beziehung zu seinem himmlischen Vater, der immer treu an seiner Seite war und ihn nie verlassen hat. Wie der Titel des Buches es ja schon zum Ausdruck bringt: „Niemals allein“.

Beeindruckend ist auch, wie Samuel sogar im Gefängnis – inmitten einer überaus feindlichen Umgebung, in ständiger Lebensgefahr – nicht nur an seinem Glauben festhält, sondern auch noch andere Menschen zu Jesus führt.

Als er dann nach 20 langen Jahren endlich wieder entlassen wird, muss er erfahren, dass seine Frau in der Zwischenzeit verstorben ist. Ein harter Schlag für ihn, der ihn jedoch nicht verbittert macht oder in seinem Glauben wanken lässt. Samuel vertraut auf Gott und setzt sein Werk, Menschen zu Jesus zu führen, immer weiter fort. Nichts kann ihn aufhalten – weder die Regierung, die ihm das Leben schwer macht und ihn jederzeit wieder ins Gefängnis werfen könnte, noch seine schwache Gesundheit. Samuel Lamb brennt für Gott!

Er ist ein großartiges und Mut machendes Vorbild für jeden Christen! Es lohnt sich, dieses Zeugnis zu lesen und für die Christen in China zu beten!

Niemals allein ist leider vergriffen, kann aber als PDF kostenfrei heruntergeladen werden.

Nadine Freitag

Besprechung: Die kostbare Vase (CD)

Ein Hörbuch aus der Buch-Reihe "Der Weg nach Luv"

Die Qualität dieses Hörbuchs ist teilweise so mittelmäßig, dass es schwer ist, weiter zu zuhören. Der überaus deutliche russlanddeutsche Akzent verschlimmert die Situation zusätzlich. Als es dann auch noch „Woortschester“ heißt statt „Wuusteh“ wollte ich schon ausschalten, aber dennoch war ich bereits zu neugierig, was denn nun mit dem jüdischen Antiquitäten-Händler Griffier passiert und mit der Frau, dessen kostbare Vase er für wenig Geld abgekauft hat. Außerdem meinte meine Frau, ich solle doch nicht zu anspruchsvoll sein.

Tatsächlich ist die Geschichte wenn nicht unbedingt hörenswert, so doch lesenswert. Sehr detailgetreu wird die Geschichte einer verworfenen Tochter beschrieben, die aus wohlhabendem Hause stammend, immer mehr verarmt. Eine Lungenkrankheit ruiniert Sie so sehr, dass Sie gezwungen ist, immer mehr Hausrat zu veräußern. Wäre da nicht noch die Tochter, die zu versorgen ist. Dabei wird der Frau schnell bewusst, dass Sie nicht mehr viel Zeit hat.

Beim Hören der Geschichte habe ich mich erinnert, dass ich als Teenie massenhaft Geschichten aus den Büchern „Der Weg nach Luv“ gelesen habe, und diese damals einen überaus starken Einfluss auf mich hatten. Am meisten fasziniert mich an den Geschichten der ernste und deutliche Ruf zur Buße, der eigentlich in jeder Geschichte durchklingt. Irgendwie vermisse ich diese Deutlichkeit oftmals in moderneren Geschichten. Ich frage mich hier durchaus, ob diese überaus deutliche Fixierung auf das Thema Bekehrung wirklich korrekt ist, und das christliche Leben so wiederspiegelt wie es ist, dennoch zieht die Geschichte die kostbare Vase die klare Linie zwischen Licht und Dunkel, zwischen Recht und Unrecht. Vielleicht hatten es die vergangenen Generationen hier leichter die Trennung zu sehen?

Entgegen meiner Einleitung ist der Sprecher Eduard Wall eigtlich nur zu loben, der mit primitivsten Mitteln und mit dem was er kann, massenhaft Hörbücher produziert, die zumindest in russlanddeutschen Milieus weit verbreitet sind. Meines Erachtens haben heute erscheinende christliche Hörbücher oft den Draht zu einer klaren christlichen Botschaft verloren.

Fazit: Qualität des Hörbuchs: Geduld von Nöten. Inhalt des Hörbuchs: Beachtlich mit Ausrufezeichen.

Das Hörbuch ist bei RZ erschienen und kann auch bei Samenkorn erworben werden.

NEU: Hörspiele und Hörbücher zum Download bei ceBooks.de

Hunderte Hörmedien zum günstigen Download

Der christliche eBook-Shop ceBooks.de hat sein Sortiment erweitert. Neben einer großen Auswahl biblisch orientierter eBooks, Musiknoten und Multimedia-Downloads sind ab sofort auch Hörbücher und Hörspiele im Programm erhältlich.

Es sind vorwiegend Hörspiele für Kinder. Der Vorteil gegenüber den CD-Versionen ist der deutlich günstigere Preis und die schnelle Download-Möglichkeit. Besondern für Eltern von kleinen Kindern bietet die große Auswahl eine kostengünstige Alternative zur CD. Zu den meisten Artikeln gibt es hilfreiche Hörproben. In Kürze werden alle Hörmedien über Hörproben verfügen.

Unter anderem sind folgende Reihen bereits erhältlich:

Danny Orlis
Familie Streatley
Sarah
Wunder in Gottes Schöpfung
Die Kinder von Spruchhausen
Katja Habicht Kinderhörbücher
Abenteuerwälder
Hörbibeln

Das Hörmedien-Sortiment wird weiter ausgebaut. Zum Shop: ceBooks.de/hoermedien

Besprechung: Unheilvolle Nähe

Cape Refuge-Reihe Band 4

9783942258043-frontcoverDieser Roman der Cape Refuge-Reihe war wie auch die ersten 3 Bände mitreißend und spannend zu lesen.

Der Polizeichef Cade und die Journalistin Blair klären in diesem Kriminalroman einen mysteriösen Mord auf. Der Kriminalromanautor Gibson wird schon nach kurzer Zeit zum Tatverdächtigen, da das Opfer genauso aufgefunden wurde, wie er es in seinem Roman schreibt. Er bleibt unter Polizeigewahrsam, aber dennoch verschwinden zwei weitere Mädchen. Eine der beiden wird wenig später an genau dem Ort aufgefunden, wo Cade Blair seinen Heiratsantrag machen möchte. Es wird ein unvergesslicher Tag für die beiden, aber lange nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben.

Als ich an dieser Stelle im Buch ankam, war es mir, als hätte ich das Buch schon einmal gelesen. Zum einen war da der verrückte Autor, der sofort verdächtigt wurde und dann wurde auch noch Cade verdächtigt, weil alle Beweise gegen ihn sprachen. Ich sah mir dann nochmal die anderen Bücher der Reihe an und stellte die fest, dass der Verrückte“ der sofort verdächtigt wurde, nicht als Person, aber als Protagonist schon im zweiten Band vorkam und im dritten Band war Cade ebenfalls Hauptverdächtiger. Diese Parallelen fand ich etwas negativ, da man ja eine neue Story lesen möchte und nicht etwas zusammengewürfeltes der letzten beiden Bände.

Dagegen fand ich sehr positiv, das der Mittäter bis zu den letzten Seiten unbekannt blieb. Ich hatte auch bis zum Schluss den Falschen im Verdacht.

Außerdem möchte ich erwähnen, dass die Beziehung von Cade und Blair nicht dem Besten Christlichen Vorbild entspricht. Zum Beispiel die Szene, als Blair zu Cade in die Wohnung mitkommt, er dann duschen geht, während sie ihm einen Kaffee kocht und er sie danach auf dem Sofa zu sich auf den Schoß zieht. Das ist eine sehr intime Nähe, die viele Gefahren in einer vorehelichen Beziehung mit sich bringt und schnell zur Sünde verleitet. Demnach würde ich das Buch verheirateten Krimi-Fans empfehlen. Das Buch ist im BOAS-Verlag erschienen und ist auch als eBook erhältlich.

Gesichter und Geschichten der Reformation (Roland Werner und Johannes Nehlsen (Hrsg.))

Eine Stellungnahme von Alexander Seibel

Gesichter-und-Geschichten-der-Reformation-1-3Diese Stellungnahme war wirklich nicht geplant. Zunächst freute ich mich über diese „dicke“ Weihnachtsgabe Gesichter und Geschichten der Reformation, Fontis – Brunnen Basel. Dieses umfangreiche Werk enthält der Anzahl der Tage eines Jahres entsprechend 366 Kurzbiographien chronologisch zusammengestellt, die unter dem obigen Titel subsumiert sind.

Das Buch ist lesefreundlich aufgemacht und täglich vermag man dem Umfang ca. einer Seite entsprechend etwas über Männer und Frauen sowie herausragende Persönlichkeiten der Kirchengeschichte zu erfahren. Das ist eine empfehlenswerte Idee. Es sind viele Beiträge inspirierend und glaubensstärkend. Es ist ermutigend, wenn man liest, wie unser großer Gott und Heiland Jesus Christus sich oft genug durch schwache Werkzeuge verherrlicht hat. Doch je mehr ich hineinschaute und erkennen musste, wer hier aller als Vorbild und Beispiel porträtiert wurde, desto frustrierter, um nicht zu sagen entsetzter, wurde ich. Es finden sich in dieser Zusammenstellung nicht nur die klassischen Reformatoren und so begnadete Missionare und geistliche Vorbilder wie Adoniram Judson, Hudson Taylor, David Livingstone, Georg Müller usw., sondern auch Mystiker, Schwärmer und Bibelkritiker.

So habe ich mir nun schweren Herzens vorgenommen, auf einige Beispiele in diesem Buch hinzuweisen, wo man meiner Erkenntnis nach Licht mit verkleideter Finsternis verwechselt hat.

Vorweg möchte ich hier betonen, dass es nicht unsere Aufgabe ist zu richten. Die Motive kennt allein der lebendige Gott und in dieser Sammlung von Kurzbiographien gibt es Menschen, wie oben erwähnt, deren Nachfolge und Eifer nicht hinterfragt werden soll. Wer möchte z.B. die kompromisslose Hingabe eines Sadhu Sundar Singh bezweifeln. Hierin ist dieser Mann nach wie vor vorbildlich. Doch wehe uns, wenn wir, besonders in diesen Tagen, nicht die Geister prüfen, eigentlich alles prüfen, wie es uns ja auch befohlen ist. Hier ist der Werdegang von Sundar Singh besonders erschütternd.

Was ich hier aufliste ist natürlich nicht vollständig, abgesehen davon, dass ich von etlichen Namen noch nie etwas vorher gehört habe. Diese Stellungnahme beansprucht auch nicht in allen Bereichen „hieb und stichfest“ zu sein, das wäre bei diesem umfangreichen Buch nicht möglich, doch möchte ich auf einige meiner Erkenntnis nach besonders eklatante Beispiele hinweisen.  Weiterlesen

Sarah und die Verheißung

Gedanken über Sarah und Abraham

Sie waren hochbetagt und alt,
Die Füße langsam, die Hände kalt,
Doch als Gott sie erwählte vor der Welt,
Da folgten sie treu, es hielt sie kein Geld.

Gott sagte nicht viel, doch deutlich sein Wort
Abram, du musst ziehen an einen anderen Ort
Überhäuft wirst mit Segen du in der fremden Au,
Dein ganzes Geschlecht und auch deine Frau.

Abraham glaubte dem was Gott hier sagte,
Der Weg war weit, doch keiner klagte,
Auch Sarah folgte Schritt um Schritt
Durch Nacht und Wüste ging ihr Ritt

Wie sieht er aus, dieser neue Segen?
Sarah fühlte eine neue Hoffnung sich regen.
Gott sprach: ich werde euch mehren,
Die Frau konnte kaum dem Zweifel wehren.

Und als sie nach langer Reise Last
Fanden in Kanaan ihre Rast,
Wo blieb da bloß der Verheißung Brot,
Im Lande herrschte Hunger, sogar der Tod.

Bei Abraham wurden die Sorgen groß
In Ägypten, dacht er, da finden wir Trost,
Sara sah die Schwäche des Gatten
Doch würde sie ihn niemals verraten.

An den sie sich lehnte, der Mann,
Der floh nach Ägypten alsdann.
Hier blieb Gott treu und gerecht,
Er verschaffte Sarah ihr Recht

Zurück in der Heimat, spricht Gott deutlich und klar:
„Nicht mehr lange und das Verheißne wird wahr“.
Doch Sarah treffen mächtige Sorgen,
Trifft der Segen ein, so erst morgen.

Vielleicht hat Gott nur Abram im Blick,
vielleicht ist die Sache doch noch verzwickt,
Vielleicht trifft der Segen nur Abraham,
nicht ihre sondern nur seine Nachfahrn‘?

Sarah musst sich tief beugen,
Es lässt sich nun mal nicht leugnen,
Gott blieb treu seinem Worte,
der Segen galt Sarah an dem Orte.

Da verhieß Gott ohne Hohn
Noch ein Jahr, und da ist der Sohn,
Sarah muss lachen, es kommen die Zweifel
Die im Herzen nährt der Teufel.

Doch Gott zeigt sein Gnädiges Angesicht,
Gott hat Sarah ein Lachen zugericht.
Und Isaak hält sie in den Händen,
Gottes Führung hat viele frohe Enden

Wo nahm Sarah die Kraft und die Treue?
War es nicht der Glaub‘ ohne Reue,
Sie achtete auf den, der alles verhieß,
Auch ihren alten Leib er nicht verstieß.

Und viele wurden geboren, wie am Himmel die Sterne,
Wie der Sand am Meere in der Ferne,
Wo zahlreich sind ihre Nachkommen,
Seid nicht ihr es alle, ihr Frommen?

Trotz ihrer Schwächen, Sarah glaubte,
Und Abraham und Gott sie sicher traute.
Dadurch wurden beide in ihren Leben fest
Sie wussten, dass Gott sie niemals verlässt.

Der Mensch, der Verborgne war ihr Schmuck
Der sichtbar wird ohne Lug und Trug,
Der sanfte stille Geist,
Das ist, was Gott als köstlich heißt.

Ihr Schmuck war der verborgene Mensch des Herzens mit sanften stillen Geiste. Ja, Sarah wurde von Gott als köstlich empfunden.

Sergej Pauli

Neu: Die Greenworld-Affäre

Ein Roman von Michael Buschmann

An einem Sonntagmorgen kommt es in dem südrussischen Atommeiler Permsk-7 zu einem schweren Störfall. Guido Marschall und Galina Vivarowa werden von der Umweltschutzorganisation Greenworld mit der Untersuchung des Falls betraut – und entdecken, dass es sich bei dem Unfall nur um die Spitze des Eisbergs handelt.

Wieso ist die russische Atombehörde so untypisch kooperativ? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Fremde, der plötzlich in der Atomanlage auftaucht? Guido und Galina stoßen auf immer abenteuerlichere Verwicklungen. Während sie einen Skandal aufspüren, der ihr Leben für immer verändert, betrifft Guidos Kollegin Bea Kemp das Thema BSE plötzlich ganz persönlich …

Her­aus­ge­ber: Fol­gen Ver­lag, als eBook 5,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de

Wie Gott einen Reformator beruft

Eine Kurzbiografie von Georg Walter

 

Wenn mir der Herr in seinem Wort begegnet,
Wenn ich die großen Gnadentaten seh,
Wie er das Volk des Eigentums gesegnet.
Wie er’s geliebt, begnadigt je und je,

Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu
Wie groß bist du, wie groß bist du!
Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu
Wie groß bist du, wie groß bist du!
Carl Gustaf Boberg

MartinLuther-workshopCranachElderAls der schwedische Pastor Carl Gustaf Boberg (1859-1940) auf einem Spaziergang war, brach jählings ein Gewitter los, begleitet von heftigen Winden und Donnergrollen. Nachdem sich das Gewitter gelegt hatte und Ruhe eingekehrt war, hörte Boberg in der Ferne die Glocken seiner Kirche läuten. Die Worte „Wie groß bist Du“ wurden in sein Herz gelegt, und daraus entstand das Lied Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte. Gott benutzte ein Unwetter, um das Herz eines Pastors zu bewegen, ein Kirchenlied zu dichten, das bis heute gesungen wird. Dass Gustaf Boberg die Botschaft des Evangeliums der Gnade im Herzen er- und begriffen hatte, beweisen seine Worte: „Wenn mir der Herr in seinem Wort begegnet … “

Boberg gehörte der Svenska Missionskyrkan (Mission Covenant Church of Sweden), einer reformierten Freikirche Schwedens an, die ihre Wurzeln im Pietismus und den christlichen Erweckungsbewegungen des 19. Jahrhunderts hatte. Während die Svenska Missionskyrkan wie Presbyterianer, Baptisten, Pietisten, Methodisten oder die Brüderbewegung zu den vielen Nebenströmen des Protestantismus gehörte, waren es Reformierte und Lutheraner, die zum bedeutendsten Hauptstrom des Protestantismus zählten. Beim Protestantismus handelt es sich somit nicht um eine Kirche, sondern um eine christliche Strömung.

Die Bezeichnung ”Protestant” geht auf das Protestschreiben, die Protestation, zurück, die 1529 auf dem Reichstag zu Speyer eingereicht wurde. Jene deutschen Fürsten, die der Lehre des Reformators Martin Luther folgten, wollten sich dem Reichstagsbeschluss nicht fügen, der eine Reichsacht gegen Martin Luther verhängt hatte. Zunächst wurde der Begriff ”Protestant” lediglich auf die Anhänger Luthers angewandt, doch bald wurde der Begriff auch auf die Gefährten Johannes Calvins, die Reformierten, und später auf alle Strömungen ausgedehnt, die aus der Reformation hervorgingen.

Eine der Hauptfiguren der Reformation – für manche gar der ”Vater der Reformation” – war Martin Luther. Weiterlesen

NEU: BOAS Bibel-Quiz

Der BOAS-Verlag hatte es angekündigt – jetzt ist die erste Version im Google Play Store zum kostenlosen Download verfügbar: Der BOAS Bibel-Quiz.

Cover artBBQ – BOAS Bibel-Quiz

Das Bibelquiz, das
• neugierig aufs Nachlesen macht und
• Freunde über biblische Themen ins Gespräch bringt.

Lassen Sie sich neu für Gottes Wort begeistern. Staunen Sie über die Vielfalt der Themen, die im Buch der Bücher behandelt werden. Entdecken Sie biblische Zusammenhänge, die Ihnen so noch nicht bewusst waren. Und nehmen Sie die Fragen als Aufhänger, um mit Ihren Freunden wieder einmal über die Bibel zu sprechen.

Funktionen:
• Auswahl verschiedener biblischer Themengebiete.
• Drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.
• Erläuterungen zu den richtigen Antworten.
• Kann allein oder mit einem Partner gespielt werden.
• In-App-Käufe für erweiterte Nutzung sowie zusätzliche Themengebiete und Fragen.

Bibelstellen werden meist nach der Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen) zitiert.

Der Funktionsumfang wird kontinuierlich erweitert, der Themen- und Fragenkatalog wird permanent ausgebaut.

BBQ – BOAS Bibel-Quiz: Eine App des BOAS-Verlags.